FDP Mecklenburg-Vorpommern

Kinderbetreuung ist kein Privileg

Zu Betreuungsangeboten für Pflegekräfte äußert sich der FDP-Landesvorsitzende René Domke:

„Bei den Reinigungskräften handelt es sich überwiegend um Frauen, die in Teilzeit arbeiten gehen, während ihre Kinder in der Kita oder der Schule betreut werden. Mit der politischen Einstufung nach Systemrelevanz fallen für sie Betreuungsangebote und damit Erwerbstätigkeit derzeit aus. Neben den persönlichen Einbußen spielen Reinigungskräfte in vielen Bereichen eine wichtige Rolle für den Gesundheitsschutz, etwa bei der Reinigung in Krankenhäusern, Pflege- und Altenheimen und den Schulen. Wie widersinnig ist es, wenn in Kindergärten keine adäquate Reinigung erfolgt, weil die Reinigungskraft vom Betreuungsangebot der Kindergärten ausgeschlossen ist?

Ob es systemrelevant ist in regelmäßigen Intervallen zu reinigen, mag Ansichtssache sein. Dass man hierbei auf Verschleiß fährt und über kurz oder lang die Ausbreitung von Krankheitserregern begünstigt, ist sicher. Wir Freie Demokraten fordern daher eine schnelle Impfung aller Betreuerinnen und Betreuer in den Kitas und eine deutliche Ausweitung des Betreuungsangebots.“