Fr

15

Feb

2019

Kreisvorstand der FDP in der Hansestadt Wismar gewählt

Seit dem Kreisparteitag der FDP der Hansestadt Wismar am 05.02.2019 hat ein neuer Kreisvorstand seine Arbeit aufgenommen.

Zum Kreisvorsitzenden der FDP wurde René Domke einstimmig wieder-gewählt, der zugleich Landesvorsitzender und Mitglied im Bundesvorstand der FDP ist. Zu seinen Stellvertretern wurden Robby Heesch und Niklas Dumke gewählt. Mit Niklas Dumke, dem 22jährigen Vorsitzenden der Jun-gen Liberalen, tritt eine deutliche und willkommene Verjüngung des Vor-stands ein. Als Schatzmeister wurde Dr. Kai Woellert im Amt bestätigt.
Der Vorstand wird zudem von den Beisitzern Katharina Bernhard, Dr. Peter Lüth und Heinrich Kohler sowie von der Schriftführerin Sylke Woellert unterstützt.

mehr lesen

Mo

04

Feb

2019

Mit guten Kandidaten und Ideen in die Kommunalwahl

Kreisparteitag der FDP Uecker-Randow bereitet Kommunalwahl im Mai 2019 vor

„Die FDP Uecker-Randow ist auf die Kommunalwahl im Mai 2019 bestens vorbereitet: Am Montag 4.2.2019 nominierte der Kreisparteitag im Stadtkrug in Ueckermünde seine Kandidaten.

In den Wahlbereichen 9 (Stadt Ueckermünde und Amt Am Stettiner Haff), 10 (Stadt Torgelow und Amt Torgelow-Ferdinandhof) und 11 (Stadt Strasburg, Ämter Uecker-Randow-Tal und Löcknitz-Penkuhn) wurden
-    Daniel Mörsdorf, Ueckermünde, Lehrer in Torgelow, Albert-Einstein-Schule,
-    Sieghard Christeleit, Ueckermünde, Steuerberater, Buchprüfer, selbständig, und
-    Detlef Pohl, Ueckermünde, Gastwirt, Unternehmer
für den Kreistag nominiert.

mehr lesen

Do

31

Jan

2019

Dreikönigstreffen der FDP Rügen: Die Insel als Wirtschaftsstandort im Fokus

Unter dem Motto „Die Insel Rügen im Spannungsfeld ihrer Wirtschaftszweige“ luden die Liberalen Rügens zu ihrer alljährlichen Veranstaltung. Sie spannten den Bogen von der maritimen Wirtschaft hin zu Tourismus und Naturschutz. Zwei Tage waren dafür angesetzt und fanden – trotz widriger Wetterbedingungen – großen Zuspruch.
In festlich-geselligem Rahmen fand das diesjährige Dreikönigstreffen am 26./27.1 im Precise Resort Neddesitz/Sagard und am Königsstuhl statt. Doch vor Buffet ,Tombola zu Gunsten des Hospizvereins Rügen e.V. und Tanz, lag noch der ernsthafte Teil: Rügen, so die Liberalen, kann nur prosperieren, wenn es Politik und Verwaltung gelingt, einen für attraktive Lebens- und Arbeitsbedingungen förderlichen Rahmen zu sichern – auch abseits der Zentren. Dazu gehört es z.B. auch, auf kommunaler Ebene eine Balance zu finden zwischen touristischer Nutzung von Immobilien und der Bereitstellung von Wohnraum für Arbeitnehmer zu angemessenen Preisen.

mehr lesen

Fr

25

Jan

2019

Kreisparteitag des FDP Kreisverbandes Ludwigslust-Parchim

Am 18. Januar fand in Rastow der Kreisparteitag des FDP-Kreisverbandes Ludwigslust-Parchim statt. Nach den Berichten des Kreisvorsitzenden und des Schatzmeisters konnte nach den Ausführungen der Rechnungsprüfer sowie der Aussprache zu allen Berichten dem Vorstand Entlastung erteilt werden.

 

In geheimer Wahl wurde anschließend der neue Vorstand gewählt, der sich wie folgt zusammensetzt: Vorsitzender: Andreas Scholz, Stellvertreter: Chris Rehhagen, Schatzmeister: Thomas Heldberg, Schriftführer: Fred Splisteser, Beisitzer: Nicole Welzel, Wolfgang Schulz, Karl-Ludwig Beilfuß, Stefan Lange und Dr. Johannes Weise. Mitglieder des Vorstandes sind außerdem ein Vertreter der Kreistagsfraktion sowie der Juli.

mehr lesen

Fr

25

Jan

2019

FDP fordert Wachstumsmotor Hochschule Schwerin

Anlässlich der aktuellen Debatte über die Einrichtung einer staatlichen Hochschu-le in der Landeshauptstadt Schwerin erklärt der amt. Kreisvorsitzende Frank Haacker:

Gerade eine so defizile Frage, wie die Ansiedelung einer Hochschule in Schwerin sollte mit Vernunft und nicht mit Emotionen beantwortet werden. Natürlich kann argumentiert werden, dass eine Landeshauptstadt auch eine staatliche Hochschule haben sollte. Ob Schwerin aber nun eine Hochschule braucht oder nicht, sollte sich weder an Fragen der Fördermittelversorgung noch des Prestiges, sondern einzig am Bedarf orientieren.

Gibt es so einen Bedarf? Ja, sagt die ansässige Wirtschaft, die auf der Suche nach Fachkräften verzweifelt. Insbesondere die Ansiedelung der Bereiche Medizintechnik, Ernährungs- und Landwirtschaft, Energiewirtschaft, Biotechnologie und Gesundheitsmanagement wären in Schwerin gut aufgehoben.

mehr lesen