Reinhold: Landesregierung verhält sich entweder naiv oder ignorant

Zum bekanntgewordenen Entwurf einer Satzung für die geplante Landesstiftung Mecklenburg-Vorpommerns zum Weiterbau der Nord Stream 2 Pipeline äußert sich der Sprecher für die maritime Wirtschaft der FDP-Bundestagsfraktion Hagen Reinhold, MdB:


„Der nun bekannt gewordene Entwurf einer Satzung für die geplante ‚Umweltstiftung‘ zum Weiterbau der Nord Stream 2 Pipeline offenbart wenig Überraschendes, ist aber umso beschämender:
So ist es schon verwerflich genug, dass die Landesregierung den Pipelinebau über ein zweifelhaftes ‚Baumarkt‘-Konstrukt unterstützt – obwohl ein Stopp mehr als geboten wäre, angesichts Russlands Weigerung an der Aufklärung des Anschlags auf Alexei Nawalny mitzuwirken.