Digitalisierung verschlafen – Familien leiden!

Liberale Frauen M-V zur Bildungspolitik im Land: „Die Corona-Krise darf nicht zur Chancen-Krise werden!“

Die Vorsitzende der Liberalen Frauen M-V Sabine Enseleit:

„Viele Familien sind aktuell am Limit, haben sich mit Urlaub, Überstundenabbau und Teilzeitmodellen mehr schlecht als recht über die letzten Wochen geholfen. Die jetzt vorgelegten neuen Regelungen zur Schulöffnung können nicht ernst gemeint sein! Viertklässler, die letzte Woche noch voll beschult wurden, sollen nun wieder viereinhalb Tage in der Woche zu Hause bleiben, andere Schüler bis zu den Sommerferien nur noch an einem Tag der Woche in die Schule gehen. Wie sollen da Eltern ihrer Berufstätigkeit nachgehen und die Kinder nicht den Anschluss verlieren?”

Eltern brauchen Verlässlichkeit und eine Perspektive

Aktuell können bundesweit 1,7 Mio. Erwerbstätige ihre berufliche Tätigkeit nicht ausfüllen, weil sie Kinder betreuen müssen. Gerade für Frauen ist die jetzige Situation eine enorme Belastung und sie drohen zu den Verlierern der Krise zu werden, indem sie zwischen Job, Homeschooling, Haus- und Care-Arbeit zerrieben werden.

“Zu glauben, dass die Schulen in absehbarer Zeit wieder ganz öffnen werden, ist eine Illusion. Schätzungen gehen davon aus, dass 25 bis 50 Prozent der Lehrerinnen und Lehrer zur Risikogruppe gehören. Gleichzeitig schreiben die Hygienevorschriften unter anderem Unterricht in reduzierter Schülerzahl vor. Das kann nicht funktionieren. Was wir jetzt endlich brauchen für die Schulöffnung ist ein digitaler Fahrplan, damit Kinder wieder zum Lernen und Eltern wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkönnen. Durch den Digitalpakt und zusätzliche Hilfen für die Schulen steht Geld bereit, es muss nur endlich abgerufen werden.”, so Enseleit.

 

Die Liberalen Frauen Mecklenburg-Vorpommern verstehen sich als selbstständige politische Frauenorganisation und setzen sich für ein freies, selbstbestimmtes und unabhängiges Leben von Frauen ein. Als offenes Netzwerk können alle Mitglied werden, die dieses Ziel unterstützen und an der Vernetzung und dem Austausch Gleichgesinnter interessiert sind, unabhängig einer Mitgliedschaft in der FDP. Die Liberalen Frauen sind Mitglied im Landesfrauenrat M-V.

Kontakt: Sabine Enseleit, Vorsitzende der Liberalen Frauen M-V, Tel: 0171/6140950 Email: liberalefrauenmv@gmx.de