Schweriner Liberale begehen Tag der Menschenrechte

Dienstag, 10. Dezember 2019 - Anlässlich des Internationalen Tag der Menschenrechte, welcher seit dem 10. Dezember 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen ins Leben gerufen wurde, trafen sich Schweriner Interessierte und Mitglieder des FDP Kreisverbandes in den Räumlichkeiten der Friedrich-Naumann-Stiftung. In dem Länderbüro Norddeutschlands in der Puschkinstraße 20 ist ab heute die Ausstellung „POSTER FOR TOMORROW“ mit über 40 Grafiken von internationalen Künstlern der Vereinten Nationen eröffnet.

 Zur Eröffnung der Ausstellung und des Jahrestages der Menschenrechte begrüßte der FDP Stadtvertreter Christoph Richter und fasste zusammen: „Ich freue mich, dass die Stiftung mit der Ausstellung das weltweite Thema der Menschenrechte in unsere Landeshauptstadt Schwerin bringt. So wird uns der Blick über den Tellerrand ermöglicht, aber schärft auch wieder diesen für das Wesentliche im Alltag. Der gemeinsame Umgang in unserer Gesellschaft sollte sich stets an der Würde des jeweils Anderen orientieren und nicht zu einer Verrohung unserer Diskussionskultur beziehungsweise einer Verunsachlichung der Dinge führen.“
#STANDUP4HUMANRIGHTS