Reinhold: Kurzarbeit in Peene-Werft – Bundesregierung muss für Klarheit sorgen

Stellungnahme Hagen Reinhold (FDP):
Zur Pressemeldungen der FAZ vom 08.11.2018 „Rüstungsexport-Stopp zwingt Peene-Werft zur Kurzarbeit“ erklärt der Bundestagsabgeordnete Hagen Reinhold:

 

„Mit großem Bedauern müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass ein unternehmerisch nachvollziehbarer Schritt nun zur Gefährdung von Arbeitsplätzen führt.

Die Bundesregierung muss daher schnell für Klarheit sorgen wie es mit dem Auftrag weiter geht. Der Lürssengruppe kann ich nur empfehlen, die Qualität der Mitarbeiter und der Werft zu nutzen, um in der Zwischenzeit Aufträge von weniger produktiven oder ausgelasteten Standorten in Wolgast abzuarbeiten. Das ist für alle ein Gewinn.“