MEISSNER zum Brexit-Gipfel: No-Deal hätte dramatische Folgen, nicht nur für Irland

Die erfolglosen Verhandlungen zum Brexit auf dem Gipfel und die Absage des Treffens im November kommentiert Gesine Meißner, Vorsitzende der FDP im Europaparlament und verkehrspolitische Sprecherin:

"Nicht nur die Irlandfrage bliebe bei einem No-Deal und damit dem Scheitern der Verhandlungen ungelöst. Im Verkehrssektor droht ein kompletter Zusammenbruch. Die britische Zollagentur warnt, dass sowohl Personen- als auch Warentransport auf der Straße EU-Gesetzen folgen und der Zugang zum Vereinigten Königreich damit ungeregelt wäre. Und da Großbritannien zum europäischen Luftraum gehört, wäre nach dem 29. März auch kein Flugverkehr zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich mehr möglich. Allein dies zeigt, dass ein ungeregelter Brexit von niemandem gewollt sein kann. Am Zug ist aber nicht die EU, sondern Theresa May. Sie muss ein Angebot machen."