Zum gemeinsamen Besuch mit der FDP-Europa-Abgeordneten Gesine Meißner beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Neustrelitz, erklärt Hagen Reinhold:

„Einfach faszinierend“, kommentiert Hagen Reinhold, Mitglied der Bundestagsfraktion der Freien Demokraten, seinen Besuch im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Neustrelitz. „Das DLR ist in der wissenschaftlichen Entwicklung neuer Anwendungsmöglichkeiten für Raumfahrttechnologien ganz vorne dabei. Hier werden die Grenzen des Möglichen ausgelotet“, zeigte sich Reinhold begeistert. „Dieser Wille, Deutschland in eine ‚Innovation Nation‘ zu verwandeln, wird im Rest Deutschlands leider allzu oft von einer Verwaltermentalität verdrängt. Deshalb fordern wir Freien Demokraten auch eine ‚Bundesagentur für radikale Innovation‘, die den Innovationswillen bereits im Namen trägt.“

Beim gemeinsamen Besuch mit der Europa-Abgeordneten Gesine Meißner ging es insbesondere darum, wie durch Verbesserungen der Satellitentechnik die Sicherheit im internationalen Schiffsverkehr erhöht werden kann. „Auch für den Umweltschutz sind das wichtige Entwicklungen, denn neben den menschlichen und materiellen Schäden sind Schiffsunglücke fast immer gleichbedeutend mit einer Umweltkatastrophe. Die Entwicklung von Anwendungen, die den zunehmenden Schiffsverkehr auf unseren Meeren sicherer gestalten, sind also absolut notwendig“, erklärt Reinhold. „Den weiteren Ausbau des DLR-Standortes in Neustrelitz unterstützen wir Freien Demokraten ausdrücklich.“
„Unsere deutschen Forschungsinstitute und Unternehmen sind zuverlässig darin, etablierte Anwendungen konstant zu verbessern und technisch auf dem aktuellen Stand zu halten. Mit Sprunginnovationen tuen sie sich aber schwer“, gibt Reinhold zu bedenken. Sprunginnovationen sind bahnbrechende Erfindungen, wie das Automobil oder der Computer, die den technologischen Status Quo revolutionieren.
„Um dies zu ändern, fordern wir die Einrichtung einer Agentur für radikale Innovation und haben zu diesem Zweck auch einen entsprechenden Antrag (BT-Drucksache 19/2671) in den Bundestag eingebracht. Diese Agentur soll ambitionierte aber für private Investoren zu risikobehaftete Herausforderungen identifizieren und Innovatoren starke Anreize liefern, mittels Prototypen potenzielle Lösungen für diese Herausforderungen zu entwickeln.“