Neuer Landrat muss Ludwigslust-Parchim zu einer modernen Region im Herzen Norddeutschlands entwickeln!

Anlässlich der bevorstehenden Neuwahl des Landrates erklärt der Vorsitzende der FDP Ludwigslust-Parchim, Dr. Johannes Weise:

Die anstehende Landratswahl in Ludwigslust-Parchim bietet die Chance für eine Politik mit neuem parteiübergreifenden Schwung. Wie kaum in einer anderen Region Norddeutschland sehen wir Freien Demokraten hinreichend Potenziale um in einem ländlich geprägten Landkreis vielen Menschen eine Perspektive zu geben. In den vergangenen Jahren hätten die Themen Digitalisierung insbesondere der Verwaltung, Investitionen in die Schulen, Entbürokratisierung und Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements viel beherzter angegangen werden müssen. Die Wirtschaftsförderung im Landkreis muss künftig faire Rahmenbedingungen schaffen. Die öffentliche Hand darf nicht weiter in Konkurrenz zu den vielen klein- und mittelständischen Betrieben treten. 

Die FDP hat die Kandidaten von CDU, SPD und Die Linken angehört und ihre Fragen und Forderungen formuliert. In allen Bewerbern sehen wir durchaus persönlich wie fachlich geeignete Bewerber. Daher werden wir uns nicht zu Gunsten des einen oder anderen Kandidaten positionieren. Vielmehr erwarten wir von der oder dem neuen Amtsinhaber(in) ein deutliches Aufbruchssignal. Aufgabe des Landrates muss es sein, nicht nur selbst mehr gestalten zu wollen, sondern ebenso die Menschen zu mehr kommunalpolitischen Engagement zu bewegen. Es ist ein(e) Macher(in) gefragt. Sie oder er muss es verstehen, die Kreisverwaltung ebenso zu motivieren, wie den Kreistag parteiübergreifend als Motor für Zukunftsprojekte einzuspannen.

Wir Freie Demokraten rufen die Wahlberechtigten in unserem Landkreis dazu auf, sich mit ihrer Stimme für eine neue, moderne und bürgernahe Politik im Landratsamt einzusetzen!