Mi

11

Jan

2017

Binzer FDP-Chef Patrick Meinhardt ist der Direktkandidat im Wahlkreis der Kanzlerin


Der FDP-Herausforderer im Wahlkreis der Bundeskanzlerin steht seit Montagabend fest. Für die FDP-Kreisverbände Rügen, Stralsund, Greifswald, Nord- und Ostvorpommern geht der Binzer FDP-Chef Patrick Meinhardt (50) ins Rennen, der auch seit August vergangenen Jahres den Landesvorsitz des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern der Liberalen Wirtschafts- und Mittelstandsvereinigung hat.
Vorgeschlagen wurde Patrick Meinhardt auf der Wahlkreiskonferenz in Samtens durch den Kreisvorsitzenden seines eigenen FDP-Kreisverbandes Rügen, Sven Heise.

Mit Meinhardt kandidiert in Berlin kein Unbekannter: gebürtig aus Baden-Baden in Baden-Württemberg war Meinhardt acht Jahre Bundestagsabgeordneter, fünf Jahre im Europarat und 13 Jahre Stadtrat, am Schluss Fraktionsvorsitzender. Heutzutage ist er der Bundesgeschäftsleiter Politik beim Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), ist der Vorstandsvorsitzende der BVMW-Stiftung des Deutschen Mittelstand und Vorstand im Europäischen Mittelstandsverband European Entrepreneurs.
Die Schwerpunkte für Meinhardt, der eine leidenschaftliche Vorstellungsrede vor seinen Parteifreunden hielt, sind klar:
"Die FDP muss wahrnehmbar für die allzu oft vergessene Mitte in unserer Gesellschaft eintreten: für eine Bildungspolitik, die jeden nach seinen Chancen fördert, für eine Mittelstandspolitik, die Bürokratie abbaut und Start-up`s neue Finanzierungsmöglichkeiten bietet, für eine Neuausrichtung der Europapolitik und für eine konsequente Flüchtlingspolitik und ein modernes Einwanderungsrecht, bei dem der Staat den Rahmen festlegt." so Meinhardt.
Eines machte Patrick Meinhardt auch deutlich: "Ich bin bekannt dafür, dass Wahlkampf für mich heißt sich richtig engagiert im Team reinzuknien. Schon jetzt habe ich die Zusage von einer ganzen Reihe von Persönlichkeiten aus dem FDP-Bundespräsidium. Wir werden einen offensiven Wahlkampf führen."


Helfen wird Meinhardt dabei sicher, dass er als Mitglied des FDP-Bundesvorstandes, als Vorsitzender des FDP-Bildungsausschusses und als Präsident der Deutschen Gruppe der Liberalen Internationalen auf ein gutes Netzwerk für den Wahlkampf zurückgreifen kann.
Eine besondere Jahresauftaktveranstaltung steht schon am kommenden Samstag bevor. In der Verantwortung von FDP-Kreisvorsitzendem Sven Heise und dem Geschäftsführer Ingo Blume wird das 17. Dreikönigstreffen der Liberalen im Rugardstrand-Hotel in Binz stattfinden. Neben der ehemaligen Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger wird auch der frisch gebackene FDP-Direktkandidat Patrick Meinhardt seine erste öffentliche Rede vor den rund 100 Gästen halten.


Sven Heise - Kreisvorsitzender

 

Bildbeschreibung Gruppenbild:

v.l.n.r. David Wulff (FDP-Kreisvorsitzender Greifswald), Sven Heise (FDP-Kreisvorsitzender Rügen), Patrick Meinhardt, Thoralf Pieper (FDP-Kreisvorsitzender Stralsund) und Hagen Reinhold (FDP-Kreisvorsitzender Nordvorpommern).