Kurze Schulwege verhindern Unfälle

Anlässlich der aktuellen Debatte um die Sicherheit auf Schulwegen erklärt die
Spitzenkandidatin der Freien Demokraten MV zur Landtagswahl, Cécile BONNET-WEIDHOFER:


Die „Schulwegsicherung“ ist wieder mal eine Schikane der Landesregierung, um die Bürger
in Sicherheit zu wiegen. Die Große Koalition setzt hier aber an der falschen Stelle an: Je
weiter die Schulwege, desto höher ist auch die Unfallgefahr für unsere Kinder.
Es darf nicht verwundern, dass es viele Unfälle auf dem Schulweg gibt, wenn unsere
Schüler durchschnittlich 32 km zur Schule zurücklegen müssen.

Wir Freie Demokraten wollen die Mindestanzahl der Schüler senken, sodass auch kleine
Schulen im ländlichen Raum geöffnet bleiben können. Nur so können Wege kürzer und
Unfälle gesenkt werden. PM 2016_144