FDP verhindert Links-Mehrheit

Anlässlich der aktuellen Debatte der linken Jugendorganisationen, eine rot-rot-grüne
Regierung einzugehen, erklärt die Spitzenkandidatin der Freien Demokraten, Cécile BONNET-WEIDHOFER:
Die linken Jugendorganisationen verteilen das Fell bereits, bevor der Bär erlegt ist und
befeuern damit einen extremen Linksruck unseres Landes.
Jede Stimme für die Freien Demokraten ist ein Garant gegen einen Links- oder Rechtsruck unseres Landes, der dem Standort MV schaden würde. Investoren, vor allem aus dem Ausland, müssen Vertrauen in die politische Stabilität und brauchen Planungssicherheit haben. Ein linkes, rot-rot-grünes Regierungsbündnis stellt
diese Voraussetzungen nicht sicher. Auch rechtspopulistische Abschottungstendenzen
und Scheinlösungsparolen tragen nicht zur Standortsicherung in MV bei.
Nie war die Stimme für die Freien Demokraten so wertvoll. Denn jeder weiß, dass SPD und
CDU ihre Mehrheit verlieren werden. SPD und Grüne sind sich in Mecklenburg-
Vorpommern spinnefeind. Eine demokratische Mehrheit im Parlament ist deshalb nur mit
der FDP möglich. Das eröffnet uns den Weg, besonders viele unserer liberalen
Forderungen durchzusetzen. Wenn der Wähler wirklich etwas bewegen will, dann muss er
die Freien Demokraten wählen.

Auch rechtspopulistische Abschottungstendenzen und Scheinlösungsparolen tragen nicht zur Standortsicherung in MV bei.
Nie war die Stimme für die Freien Demokraten so wertvoll. Denn jeder weiß, dass SPD und
CDU ihre Mehrheit verlieren werden. SPD und Grüne sind sich in Mecklenburg-
Vorpommern spinnefeind. Eine demokratische Mehrheit im Parlament ist deshalb nur mit
der FDP möglich. Das eröffnet uns den Weg, besonders viele unserer liberalen
Forderungen durchzusetzen. Wenn der Wähler wirklich etwas bewegen will, dann muss er
die Freien Demokraten wählen. PM 2016_140