Mo

22

Aug

2016

Mehr Baugebiete in Schwerin

Schwerin ist beliebt, vor allem bei jungen Familien. Die Nachfrage an Mietwohnungen und Baugrundstücken in der Residenzstadt ist immens. Allerdings fehlt es, nach wie vor, an preiswertem Wohnraum. Hierzu erklärt Frank Haacker, Oberbürgermeisterkandidat der Freien De-mokraten: „Die Nachfrage nach günstigem Bauland und Mietwohnungen übersteigt bei weitem das Angebot. Friedrichsthal ist bereits überzeichnet und die Baugebiete am ehemaligen Internatskomplex in Lankow und auf dem Areal der Möbelwerke dürften sich wohl nur wenige Leute leisten können. Wir brauchen in Schwerin Baugrundstücke für jungen Familien, quasi ein zweites Mühlenscharn. Hier würde ich nachsteuern und günstiges Bauland, z.B. an der Umgehungsstraße, erschließen wollen. Auch ein zügiges Baugenehmigungsverfahren für Mehrfamilienhäuser könne den steigenden Mietpreisen entgegenwirken.“