Mehr Polizisten für mehr Sicherheit!

Rostocks Polizeichef Michael Ebert hat einen dringenden Appell an die Politik gerichtet: Die Ordnungshüter in der Hansestadt seien am Limit und bräuchten mehr Personal. Für normale Streifen fehlt schon jetzt die Zeit. Für die Spitzenkandidatin der FDP MV zur Landtagswahl, Cécile Bonnet-Weidhofer, ist das der Beleg dafür, dass die Landesregierung die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern alleine gelassen hat. Dass der Polizeichef kurz vor der Landtagswahl keinen anderen Ausweg mehr sieht, als sich mit seinem Hilferuf an die Presse zu wenden sei "ein Armutszeugnis für die Große Koalition."

Die Freien Demokraten fordern: "Mehr Sicherheit und weniger Schreibtisch." Sie wollen die Polizisten von Bürokratie und Schreibarbeit entlasten. Denn: "Keine Videokamera, keine Telefonüberwachung  oder Vorratsdatenspeicherung ersetzen den wachsamen, aber menschlichen Polizisten." Nach Ansicht von Bonnet-Weidhofer braucht es eine spürbare Polizei-Präsenz vor Ort, damit die Sicherheitslücken im Land geschlossen werden können.