Mo

11

Jul

2016

Amtsmüder Ministerpräsident lässt Stillstand erahnen

Zur Äußerung des Ministerpräsidenten Erwin Sellering über seine mögliche Nachfolgerin bemerkt der Landesgeneralsekretär der FDP M-V, Dr. Johannes WEISE:

Wenn der amtierende Ministerpräsident und Spitzenkandidat öffentlich über seine Nachfolgerin sinniert, ist das ein Signal an die Wähler.


Es ist aber kein optimistisches Signal mit Tatkraft und Entschlossenheit, sondern es zeigt die Amtsmüdigkeit und lässt erahnen, dass für weitere fünf Jahre kaum mehr Gestaltungswille vorhanden ist.

Mecklenburg-Vorpommern braucht aber eine mutige und optimistische Landespolitik, die die Herausforderungen der Zukunft annimmt. Die FDP tritt an mit einem Konzept zum Reset und will das Land endlich wieder voranbringen. In den Kernbereichen Bildung, Wirtschaft und zukunftsfähiger Infrastruktur muss endlich mehr passieren, die alten ausgetretenen Pfade reichen längst nicht mehr. PM 2016_091