Mi

06

Jul

2016

Die Mobilität in M-V muss digitaler und flexibler werden!

Anlässlich der Landtagsdebatte zu den Perspektiven des Öffentlichen Personenverkehrs erklärt die Spitzenkandidatin der FDP M-V zur Landtagswahl, Cécile Bonnet-Weidhofer:

Wir Freien Demokraten fordern in den Ballungsräumen den systematischen Ausbau des ÖPNV mit dem Ziel, die Angebote bedarfsgerechter und effizienter zu gestalten. Wir sehen dabei das Car-Sharing als moderne Alternative/Ergänzung zum individuellen Fahrzeugbesitz. Die kombinierten Angebote von ÖPNV-Betrieben und Car-Sharing-Anbietern sind daher fortzuentwickeln. Die Bereitstellung besonderer Stellplätze für Car-Sharing-Fahrzeuge muss in den Kommunen vorangetrieben werden.

Im ländlichen Raum setzen wir auf die Ausweitung von Rufbussen, die verstärkte Integration von Taxiunternehmen und die Ergänzung des ÖPNV durch Bürgerbusverkehre als Modelle bürgerschaftlichen Engagements. Die FDP vertraut hier auf die eigenverantwortliche Mobilität der Bürger. Die Einrichtung vernetzter Mobilitätszentralen kann dies unterstützen. Um außerhalb der Ballungszentren Wahlfreiheit zwischen Angeboten zu sichern, streben wir eine landesweit vernetzte Echtzeitauskunft für alle Verkehrsmittel an, die für alle Bürger immer abrufbar ist. PM 2016_082